DVS Group

PRÄWEMA SynchroSkiver

– Neue Taktzeitdimensionen dank kombiniertem Technologieeinsatz

Die neue PRÄWEMA SynchroSkiver
PRÄWEMA SynchroSkiver

Durch einen kombinierten Technologieeinsatz von Verzahnen, Entgraten, Anspitzen und Hinterlegen offeriert die neue PRÄWEMA SynchroSkiver dem Anwender neue Taktzeit-Dimensionen. Zwei neu entwickelte 5-Achs Frästürme sowie ein optimiertes Verzahnungsmodul zur Anwendung der hocheffizienten Wälzschältechnologie sind Kernbestandteile der neuen Maschine.

Ideal geeignet für Synchronteile des Fahrzeuggetriebes wie Schiebemuffen, kann ein Großteil der Grünbearbeitung des Werkstücks in nur einer Aufspannung gefertigt werden. Je nach Anforderung können weitere Bearbeitungsmodule und verschiedenste Automationslösungen hinzugefügt werden. Kurze Verfahrwege erlauben kurze Taktzeiten. Dies wird dank der mittigen Beladung über ein Transportshuttle und den rechts und links davon angeordneten Bearbeitungseinheiten erreicht. Für einen noch höheren Output kann die PRÄWEMA Maschine alternativ mit einer zweiten Werkstückspindel ausgestattet werden.

Die neue PRÄWEMA SynchroSkiver in Bildern:

Wälzschälen
Hinterlegen
Anspitzen
Abdachen
Kurze Verfahrwege für kurze Taktzeiten

KONTAKT

PRÄWEMA Antriebstechnik GmbH
Hessenring 4
D-37269 Eschwege
T. +49(0)5651.8008-0
F. +49(0)5651.12546
E. kontakt

Broschüre "PRÄWEMA Synchro Skiver"

Broschüre "PRÄWEMA SynchroSkiver"