DVS Gruppe
 

HardFinisher

Produktblatt

Hard Finisher
[8 Seiten, 1MB]

Highlights

  • Kürzere Durchlaufzeiten
  • Geringer Platzbedarf
  • Niedrigere Beschaffungskosten
  • Höhere Präzision
  • Höhere Flexibilität
  • Komplettfertigung aus einer Hand
  • Unschlagbare Wirtschaftlichkeit

Produktbild

Maschinenkonzept

Hard Finisher
Maschinenkonzept

Maschinenbeschreibung

Verzahnungs-Komplettbearbeitungsmaschine HardFinisher®

Mit dem HardFinisher®  präsentiert Präwema ein zweispindliges Maschinensystem, welches die komplette Hart-Fein-Bearbeitung an innen- und außenverzahnten Werkstücken durchführt. Wurden bisher Zahnräder im harten Zustand in Fertigungslinien mit mehreren Maschinen durch Schleifen der Bohrung/Planfl ächen und anschließender Verzahnungsfeinbearbeitung hergestellt, so vereinigt der HardFinisher® dies in einer Maschine.

Dazugehörige Technologien

Bohrungs- und Planflächenschleifen

Das Bohrungs- und Planflächenschleifen wird bei PRÄWEMA hauptsächlich in Verbindung  mit der Verzahnungs-Hartbearbeitung angewendet. Die Technologie kann auf Wunsch in eine PRÄWEMA Wälz- oder Profilschleifmaschine mit relativ geringem Aufwand integriert werden.

Drehen

In den PRÄWEMA-Verzahnungskomplettbearbeitungsmaschinen Green- und HardFinisher® ist das Drehen bzw. Hartdrehen für die Bearbeitung der Bohrungs- und Außendurchmesser sowie der Planflächen integriert.
Zusätzlich hat  PRÄWEMA mehrere Lösungen für den Einsatz von  Drehoperationen in einer Verzahnungsmaschine. Zum Beispiel beim Überdrehen von Innen- oder Außendurchmessern für eine hochgenaue Aufspannung bei Folgeoperationen, bei Drehoperationen für das Entfernen von Restgraten aus vorhergehenden Fräsbearbeitungen oder für das Einbringen von Nuteneinstichen.

Feinen von Verzahnungen

Das Feinen von Außen-Verzahnungen ist ein Verfahren zur strukturellen Oberflächenveränderung. Die gehärtete Verzahnung wird mit einem zum Werkstück gekreuzten außenverzahnten Compound-Honring bearbeitet. Diese Technologie dient hauptsächlich zur Beseitigung kleinerer Oberflächenbeschädigungen sowie zur Erzeugung der geräuschärmeren gehonten Oberflächenstruktur.

Verzahnungshonen an Innenverzahnung

Die Hartbearbeitung von Innenverzahnungen erfolgt mit einem diamantbelegten außenverzahnten Werkzeug. Die Maschinenauslegung ermöglicht die Bearbeitung von Bauteilen mit einem Spanndurchmesser bis zu 350 mm. Hochauflösende Messinitiatoren gewährleisten die Bearbeitung von Verzahnungen ab Modul 0,35 mm. Durch die hochgenaue Schwenkachse der Werkzeugspindel ist die Bearbeitung von Gerad- und Schrägverzahnungen kein Problem.

Wälzschleifen

Das Wälzschleifen wird bei PRÄWEMA für die Hartfeinbearbeitung von Außenverzahnungen ab einem Teilkreisdurchmesser von 150 mm eingesetzt. Hauptsächlich erfolgt das Wälzschleifen mit abrichtbaren Keramik-Schleifschnecken.  Alle bekannten und am Markt etablierten Abrichtstrategien können in die PRÄWEMA-Maschinen integriert werden.
Beim Wälzschleifen erfolgt das automatische Auswuchten der Schleifschnecke durch ein in die Schleifspindel integriertes dynamisches Wuchtsystem.

Dazugehörige Werkstücke

Dazugehörige Branchen